Allgemeine Netzinformationen


Netzlänge 66,1 km
Einwohner im versorgten Gebiet (01.01.2022) 11.755
Hausanschlüsse Erdgas 2.857
Zähler Erdgas 2.829

Stand: 31.12.2023

Das derzeit erschlossene Netzgebiet der Stadtwerke Königslutter erstreckt sich auf die Kernstadt und die Ortschaften Lauingen, Rottorf, Schickelsheim und Sunstedt der Stadt Königslutter am Elm.

Die Versorgung erfolgt über zwei Teilnetze (Kernstadt/Rottorf/Schickelsheim/Sunstedt und Lauingen). Zwischen den beiden Teilnetzen bestehen keine Leitungen der Stadtwerke Königslutter, daher ist kein Transport zwischen den beiden Gebieten über das Netz der Stadtwerke möglich. Vorgelagerter Netzbetreiber ist die Avacon Hochdrucknetz GmbH, von der das Erdgas über zwei Bezugsstationen eingespeist wird. Zur Druckregelung im Netz stehen acht Bezirksstationen zur Verfügung.

Das in der Kernstadt und in den Ortsteilen Rottorf, Schickelsheim und Sunstedt ausgespeiste Erdgas wird über die Bezugsstation Rieseberger Weg bezogen. Das mit 5 … 25 bar über die Ferngasleitung gelieferte Erdgas wird in zwei Stufen auf 2,6 … 3 bar entspannt. Über das 3-bar Netz wird eine Reihe von Bezirksregelstationen versorgt, die jeweils nach einer weiteren Entspannung das Niederdrucknetz der Stadtwerke Königslutter speisen. Zusätzlich findet eine weitere Entspannung über die 60 mbar-Schiene statt, über die eine Einspeisung in das Niederdrucknetz erfolgt.

Das im Ortsteil Lauingen ausgespeiste Erdgas wird über die Bezugsstation Lauingen bezogen. Das mit 5 … 25 bar über die Ferngasleitung gelieferte Erdgas wird auf 65 mbar entspannt und direkt in das Niederdrucknetz von Lauingen eingespeist.

Instandhaltung

Die Stadtwerke Königslutter werden im Jahr 2019 folgende kapazitätsrelevante Instandhaltungsmaßnahmen durchführen:

Betroffener Bereich Maßnahme Geplanter Termin
derzeit keine geplanten kapazitätsrelevanten Maßnahmen

Planungsstand: 22.03.2024

Die erforderlichen Arbeiten sollen im Wesentlichen unter Aufrechterhaltung der Versorgung erfolgen, lediglich bei der Umbindung der jeweiligen Hausanschlüsse kann es zu kurzzeitiger Unterbrechung der Gasversorgung des jeweiligen Objektes erfolgen.